Patientenbefragung durch die Krankenkassen

Sehr geehrte Patienten,

wir als Praxis begrüßen generell eine Qualitätsüberprüfung, wenn sie fair und transparent abläuft.

Das scheint zurzeit jedoch oft nicht der Fall zu sein:

Patienten werden bei der Befragung von den Kassen gebeten, keine Rückfragen an den Therapeuten zu richten, angeblich „damit der Verwaltungsaufwand für die Therapeuten vermindert und der Arbeitsablauf nicht gestört würde“. Das ist nur ein Vorwand, um einen Austausch bei Unklarheiten zu verhindern.

Bitte „stören“ Sie uns und informieren Sie uns über solche Befragungen! Fragen Sie bei Unklarheiten nach (z. B. Terminunklarheiten, irrtierende Fragen, Fragen zur Behandlung oder zur Heilmittelrichtlinie und den gesetzlichen Behandlungsvorgaben)

Es werden telefonisch „Suggestivfragen“ oder Fangfragen gestellt, die eine andere Antwort, als die gewünschte, nicht zulassen.

Bitten Sie Ihre Krankenkasse um einen schriftlichen Fragebogen, weil gerade Aussagen am Telefon oft in der gewünschten Form umformuliert niedergeschrieben werden.

Folge für therapeutische Praxen:
Oft werden Unklarheiten oder kleinste Unstimmigkeiten in den Patientenbefragungen genutzt, um die Praxen mit fiktiven horrenden Regressforderungen zu konfrontieren. Dabei geht es anscheinend darum, möglichst viele vermeintliche Übeltäter bei den Therapeuten zu finden. „Auffällige“ Praxen werden mit der Drohung einer Anklage verunsichert, um Geld herauszupressen, denn oft wird den Praxen dann unter der Hand ein Deal (Vergleich) mit der Kasse angeboten um ein (klärendes) Gerichtsverfahren zu umgehen.

Praxen haben das hier Problem, dass sie zunächst weder die „Aussagen“ noch die „Beweise“ kennen und gar nicht konkret zu den erhobenen Vorwürfen Stellung beziehen können. Es wird ihnen sofort mit einem langwierigen und teuren Rechtsverfahren und mit dem Verlust der Kassenzulassung gedroht, wenn sie nicht zahlen wollen.

Wir sind gegen Betrug im Gesundheitswesen! Aber wir wollen nicht mit unfairen Mitteln in die Rolle eines Übeltäters geschoben und abgezockt werden!

Unsere Bitte an Sie:
Informieren Sie uns über die Befragung. Fragen Sie bei Unklarheiten sofort bei uns nach. Sie dürfen uns „stören“!
Lassen Sie sich nicht auf Fangfragen und Suggestivfragen ein, besonders nicht auf telefonische Fragen.
Beantworten Sie nur Fragen, die eindeutig und verständlich formuliert sind. Fragen Sie bei Fachausdrücken nach!
Lassen Sie sich nicht unter Druck setzen, wenn Sie sich bei der Beantwortung einer Frage unsicher sind, oder sich nicht genau erinnern können.

Vielen Dank für Ihre Mithilfe
Ihr Praxisteam

Jubiläum

 

Wir gratulieren unserer lieben Mitarbeiterin Annett Raschke zu 10 Jahren Praxiszugehörigkeit.

Seit dem organisiert und plant sie am Pc.

Unter anderem unsere Termine, Telefondienst, Abrechnungen und ist außerdem „Frau für alles“.

 Vielen Dank für deine tolle Arbeit!

deine Kollegen…

Fastenkur erfolgreich

 

Auch dieses Jahr fanden sich Teilnehmer welche gemeinsam in der Gruppe eine Woche lang fasten.

Fastenkuren dienen nicht nur der Gewichtsreduzierung sondern sollten vorangig für Entgiftung, Entsäuerung bzw. Entschlackung durchgeführt werden. Außerdem bietet es eine Möglichkeit zum Besinnen.

Einige Regeln sind daher Trinken, basische Körperpflege praktizieren, Darmreinigung, Bewegung aber auch Entspannung sowie sich vom Alltag lösen und auf schlechte Gewohnheiten wie Alkohol und Nikotin verzichten.

Die Woche war schön und wird sicher wie alljährig auch nächsten Frühling wieder stattfinden.

 

Fröhliche Ostern

Ein frohes und sonniges Osterfest wünscht Ihnen ihr Team der Physiotherapie Katja Tscherny.

 

Wenn Sie noch was für ihr Osternest suchen…

Geschenkgutscheine für unsere Wellnessanwendungen sind hier erhältlich.

Helau Helau Fasching in der Praxis Großhartmannsdorf

Auch dieses Jahr war es wieder eine gelungene Abwechslung für unsere Patienten. Denn wie jeden Faschingsdienstag wird im Kostüm behandelt.

 

 

 

 

Fasten ohne Krisen – Entsäuerung und Entschlackung von Körper, Geist und Seele

Auch gut geeignet als Einstieg für eine gesündere Ernährung

Woche vom 28.04. – 05.05.2012

Wichtig! Sie sollten in dieser Woche nicht arbeiten!

Wer gesundheitliche Probleme hat, Medikamente einnehmen muss usw.- bitte vorher den Hausarzt konsultieren!

Die Fastenkur umfasst 12 Tage, 8 Tage sind reine Fastentage, 2 Tage vorher sind „Entlastungstage“ und das sog. „Fastenbrechen“ 2 Tage danach, wo man langsam wieder mit leichter Kost anfängt.

Kosten: ca.60-100,00 € je nachdem, welche und wieviele Jentschura-Produkte Sie während des Fastens (Tee, Wurzelkraft, Meine Base, Morgenstund, evtl. Einlaufgerät) verwenden möchten und ob Sie außerdem Massagen Ihrer Wahl in der Praxis (Seidenhandschuhmassage, Honigmassage, Ayurvedamassage, Hotstone, ……immer ca. 60 min.) in Anspruch nehmen möchten.

Wir werden je nach Wetterlage und „Verfassung“ der Teilnehmer täglich eine kleine Wanderung machen, Yoga o.ä., Schwimmen, Saunieren, Meditieren oder in einer gemütlichen Runde eine schöne Tasse 7 x 7 Kräutertee trinken.Wer möchte, kann auch einen Termin bei der Kosmetikerin oder Friseurin machen, also alles, was dem Körper und der Seele gut tut….

Infoabende am 09.03. und 23.03.2012 jeweils um 19.30 Uhr in der Physiotherapiepraxis

Zur weiteren Information sind auch Broschüren in der Praxis erhältlich.

Unser neuer Internetauftritt ist online!

Mit einem frischen Layout und einer übersichtlicheren Struktur finden unsere Patienten und Interessierte schnell und einfach alle Informationen über die Praxis für Physiotherapie & Osteopathie in Großhartmannsdorf. Einige Punkte sind noch nicht aktuell und werden in den nächsten Tagen ergänzt. Wir werden Ihnen die Praxis und die Mitarbeiter näher vorstellen und Sie erhalten einen Überblick über die ständig angebotenen Behandlungsmöglichkeiten.